»Herzlich Willkommen
Willkommen

Herzlich willkommen auf den Web-Seiten des

Geschichtskreis Motorenfabrik Oberursel e.V.

----------------------------------------------------------------

Das Werksmuseum bleibt bis auf Weiteres wg. der aktuellen Gesundheitslage geschlossen !

Einen virtuellen Rundgang durch das Museum finden sie unter Publikationen/Downloads Virtuelles Museum
Link zum Virtuellen Museum


MO%20Logo%20500px


Die Motorenfabrik Oberursel war schon mit ihrem 1882 entstandenen Vorgängerbetrieb, der Zweigniederlassung von Wilhelm Secks Bockenheimer Mühlenbauanstalt, der erste Industriebetrieb des Maschinenbaus in Oberursel. 

Heute ist sie, als Standort von Rolls-Royce Deutschland, der letzte große Industriebetrieb dieser Art in Oberursel. Daraus leitet sich auch die Verpflichtung ab, die Geschichte dieser Motorenfabrik als wesentlichem Bestandteil der Stadt Oberursel zu erfassen, zu bewahren  und der  Öffentlichkeit zu präsentieren. Dieser Aufgabe hat sich der 2010 gegründete Geschichtskreis Motorenfabrik Oberursel e.V. verschrieben. Einen wertvollen Beitrag hierzu leistet das Unternehmen Rolls-Royce Deutschland  mit dem 2002 am Standort eröffneten Werksmuseums, das von diesem Geschichtskreis betrieben wird.


„Das Buch zur Motorenfabrik Oberursel -
Von der Mühlenbauanstalt zum Kompetenzzentrum für rotierende Flugtriebwerksbauteile"

Buch

Für weitere Informationen bitte das Bild anklicken

 
 
Login


Virtuelles Museum

PDF Download: Virtuelles Museum

Museum

WEGEN DER AKTUELLEN GESUNDHEITSLAGE BLEIBT DAS MUSEUM BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN ! 

Geöffnet von Januar bis November an jeden letzten Freitag im Monat (außer an Feiertagen bzw. Brückentagen)

von 15 bis 18 Uhr

Kontakt:

GKMO@outlook.de

oder

museum.oberursel@rolls-royce.com

Kostenbeitrag:
2,50 Euro pro Person

Spenden willkommen !

Links
Geschichtlicher Arbeitskreis Gonzenheim
Rolls-Royce in Deutschland
Lokomotiven aus Oberursel